Antrag: „Einschnürung“ auf dem Telgenbrink Höhe Mondsteinweg nachbessern

In der Fraktionssitzung der SPD Jöllenbeck wurde der folgende Antrag gemeinsam mit den Fraktionen Bündnis 90 / Die Grünen und Die Linke beschlossen:

Beschlussvorschlag:

Wir fordern das Amt für Verkehr auf, die mangelhaft durchgeführte künstliche Fahrbahnverengung auf dem Telgenbrink Höhe Mondsteinweg nachzubessern, damit der intendierte Effekt einer Geschwindigkeitsreduktion zum Zwecke einer sicheren Querung der Fahrbahn gerade für Schulkinder erreicht wird

Begründung:

Die künstliche Verengung auf beiden Seiten der Fahrbahn ist so geringfügig, dass ein geschwindigkeitsreduzierender Effekt ausbleibt, selbst zwei entgegenkommende Fahrzeuge können diese vermeintliche Engstelle problemlos gleichzeitig mit unverminderter Geschwindigkeit passieren.

Wie man so etwas besser machen kann, lässt sich in den Nachbargemeinden betrachten.

Mehrere Anwohner haben schon besorgt nachgefragt, ob dies jetzt die versprochene Verbesserung der Schulwegsicherheit auf dem Telgenbrink darstellen soll.

Menü schließen